Meiner Erfahrungen mit WordPress

Mein Verhältnis zu WordPress ist  ziemlich zwiegespalten.

Einerseits scheint das alles wunderbar einfach und übersichtlich zu sein. In Wirklichkeit kommt man ohne die Anleitung eines Fachmanns, der sich mit dem Programm auskennt wirklich nur schleppend voran mit der Gestaltung.

Ich persönlich schreibe eigentlich lieber einen klaren HTML-Code, als mich durch eine Wüste aus Seiten zu klicken, wo man erst herausfinden muss, wo man seine Einstellungen vornehmen kann. Außerdem musste ich feststellen, dass der Gestaltung von Vorschaubildern Grenzen gesetzt sind. Ich bin immernoch dabei mich durch den Dschungel an Einstellungen zu kämpfen, und ich hoffe, dass ich bald den Weg finde, um das Ganze optimal zu gestalten.

Share

Neuland

Mit dem Erstellen einer Webseite für mich selbst, betrete ich im Augenblick Neuland. Ich habe zwar schon für Andere an Webseiten gearbeitet, aber mich selbst zu präsentieren, hatte ich bislang nicht die Gelegenheit. Ich nutze diese Erfahrung gerade intensiv für mich aus, um neue Dinge auszuprobieren, mich stärker mit der Materie Webdesign und Frontend-Gestaltung zu beschäftigen und in gewisser Weise auch um meine Skills im Social-Media-Bereich zu erweitern.

Share