Kinderbuch-Projekt

Black und seine Freunde

Die Geschichte „Black und seine Freunde“ entstand eigentlich schon um 2004 kurz nachdem meine Eltern damals den Riesenschnauzer – Schäferhund – Mischling Black zu sich genommen hatten. Alle Episoden, die meine Mutter in dieser Geschichte in Reimform beschreibt, basieren tatsächlich auf wahren Begebenheiten im Alltag mit dem jungen Hund und den Katzen, die das Haus meiner Mutter zu ihrer Residenz gewählt hatten.

Ich hatte damals mit Gestaltung und Grafikprogrammen garnichts zu tun, ich habe einfach gern und viel gezeichnet.
Dabei entstand dann zu Ostern eine Grußkarte, wo ich einen Hasen gemalt habe. Meine Mutter meinte sofort, der Hase würde eher so aussehen, wie unser Hund. Von diesem Tag an habe ich immer und überall irgendwie diese Karikaturen von Black gezeichnet, und meine Mutter kam auf die Idee zu ihren Reimen.
Leider habe ich sehr lange gebraucht, um zu allen Reimen eine Zeichnung zu entwerfen. Viele äußere Faktoren und Umstände verhinderten immer wieder, dass ich mit dieser Arbeit vorankomme und zum Teil fehlte mir dann auch oft die Inspiration.
Erst als ich 2013 meine Ausbildung zum Mediengestalter begann und das Medium Grafikprogramm für mich entdeckte, entstand auch der starke Wunsch, diese Geschichte tatsächlich zu veröffentlichen. Soweit fertiggestellt, dass es druckreif wäre, habe ich das Buch zu Weihnachten 2015. Den Mut zur Veröffentlichung hatten aber bislang weder meine Mutter noch ich.
Jetzt allerdings habe ich mich entschieden, den Schritt zu wagen und habe das Manuskript einem Verlag angeboten. Mal sehen, was dabei rauskommt…

Prolog

Ein Haustier ,
so kann man es lesen
Ist immer schon vielmehr gewesen.
Helfer, Kamerad und Freund.

Dies alles hier
im besten Sinn —
Für jeden ist es
ein Gewinn.

So soll nun hier
in dem Berichte
Verkündet werden die Geschichte
Von einem kleinen Welpen — bloß — Der wurde später ziemlich groß.

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.